Archiv der Kategorie ‘Unterwegs‘

Hong Kong ist anders

Donnerstag, den 24. Mai 2007

Vergesst (fast) alles, was wir bisher ueber China und Chinesen in diesem Blog geschrieben haben … in Hong Kong schaut alles wieder anders aus. Man merkt die ueber hundert Jahre britischen Einfluss deutlich.
Dass Hong Kong einen Sonderstatus hat, merkt man auch daran, dass das chinesische Visum bei der Einreise ausgestempelt wird und man wie in […]

Hitliste der chinesischen Lieblingsbeschaeftigungen - Fortsetzung

Montag, den 21. Mai 2007

Teetrinken
In China wird fast ausschliesslich gruener Tee getrunken und damit man das auch in allen Lebenslagen tun kann, laufen hier viele Leute mit einem Einmachglas-aehnlichem Behaelter mit Henkel durch die Gegend. Im Behaelter schwimmen die Teeblaetter, welche immer fuer mehrere Aufguesse verwendet werden. Heisses Wasser fuer weitere Aufguesse erhaelt man an vielen Stellen so z.B. auch im Zug.
Telefonieren
Vorzugweise mit dem […]

Yangshou-Update

Montag, den 21. Mai 2007

Unser Aufenthalt in der “Kleinstadt” Yangshou (zumindest fuer hiesige Verhaeltnisse; hier leben auch schon 300.000 Einwohner) neigt sich seinem Ende zu.
Vorgestern wurden wir von aussen klatschnass, als wir uns Fahrraeder gemietet haben und aufs Land gefahren sind. Gestern waren wir von innen klatschnass, als wir bei tropischer Feuchte und schoenstem Sonnenschein (der einzige Tag ohne […]

Wie beschaeftigt man 3 Chinesen fuer mindestens 20 Minuten?

Samstag, den 19. Mai 2007

Eigentlich wollte ich nur nach Deutschland telefonieren. Kartentelefone haengen fast an jeder Strassenecke, also braucht man nur noch eine IC-Karte kaufen (so werden die Telefonkarten in China genannt), einstecken und Nummer waehlen. Also bin ich los gegangen und habe versucht so eine Karte zu kaufen, was mir nach etlichen Versuchen dann auch gelungen ist. Allerdings bekam ich […]

Bahnfahrkarten in China kaufen

Freitag, den 18. Mai 2007

Mit Englisch kommt man in China leider nicht sehr weit. Relativ wenig Leute sprechen Englisch - wo zu auch, wenn es noch 1,3 Milliarden gibt, die zumindest die Schriftzeichen lesen koennten. Auf unserer Reise hat es sich deshalb bewaehrt zuvor alle Details (Datum, Abfahrts- und Zielbahnhof usw.) auf ein Zettelchen zu schreiben und sich dann erst […]

Hitliste der chinesischen Lieblingsbeschaeftigungen

Donnerstag, den 17. Mai 2007

Essen
Ganz egal wo man sich aufhaelt,die naechse Garkueche, Strassenverkaeufer oder ein Restaurant ist nicht weit。Als gemuetlich kann man Restaurants nicht bezeichnen,manche gleichen eher einer gefliessten Garage。 Langes Sitzen und Reden nach dem Essen ist eine Ausnahme。Was zaehlt ist die Qualitaet des Essens und die ist fast immer sehr gut - auch wenn das Ambiente grausig ist。
Fotografieren
Chinesinnen und […]

Yangshuo und Perlfluss

Donnerstag, den 17. Mai 2007

Heute sind wir mit dem Schiff aus Guilin nach Yangshou gefahren und haben uns hier eine nette Unterkunft gesucht. Der Perlfluss (Li River) ist eine der Sehenswuerigkeiten in China schlechthin, aehnlich Machu Pichu in Peru。Die Landschaft ist wirklich schoen,der Fluss schlaengelt sich durch eine unwirkliche Karstberglandschaft。Wer chinesische Landschafts-Kalligrafien gesehen hat,hat hoechstwahrscheinlich die Gegend hier um […]

Chinesische Strassengerausche

Mittwoch, den 16. Mai 2007

Der Strassenverkehr, zumindest in den chinesischen Staedten, wird von zwei Gerauschen dominiert: Einerseits dem Quietschen von Bremsen und ungeoelten Radlagern, andererseits vom Hupen.
Das Hupen hat hier allerdings eine andere Bedeutung. Waehrend es in Deutschland “Weg da!” bedeutet (sich also auf einen anderen bezieht), heisst es hier lediglich “Hier komme ich”. Man hupt also immer dann, wenn […]

Einsteigen auf chinesisch…

Dienstag, den 15. Mai 2007

Bei Bussen und der U-Bahn kann man eine fuer uns Europaer sehr ungewohnte Verhaltensweise der Chinesen beobachten. Nein, man laesst die Leute nicht zuerst aussteigen, sondern man versucht gegen den Strom einzusteigen bevor die anderen aussteigen. Besonders eindruecklich ist diese Verhaltensweise bei eh schon ueberfuellten Bussen. Dann spielen sich choatische Szenen ab, die aber nicht […]

Chinesische Teezeremonie

Dienstag, den 15. Mai 2007

Direkt nach der erneuten Ankunft gestern in Shanghai (als Zwischenstopp vor Gulin) hat uns ein Chinese mal wieder ein “Hello” hinterhergerufen. Diesmal war es allerdings kein Rolex- oder Koffer-Verkaeufer, sondern ein Student, der seine Englisch-Kenntnisse trainieren mochte. Nach einer laengeren Unterhaltung fragen er und seine beiden Begleiter (die selber gerade auf Urlaub hier sind), ob […]